Neue Vorhaben der Lohmann-Stiftung - aus der Jahreshauptversammlung 2022

Aus der Jahreshauptversammlung 2022: eine neue Aufgabe für die Lohmann-Stiftung wird die Anregung und Mitveranstaltung von exemplarischen Liederabenden.

Die Jahreshauptversammlung wurde am 08. Dezember 22 als Zoom-Konferenz ordnungsgemäß durchgeführt. Der wichtigste Inhalt war die Präsentation eines Konzepts zur Weiterarbeit der Stiftung in der Öffentlichkeit:

Schwerpunkt könnte künftig die finanzielle Ermöglichung und die Mitwirkung an der Organisation von Liederabenden an verschiedenen Orten der Republik sein. Künstler sollen ermutigt und unterstützt werden, eigene Liederabende zu veranstalten. Dabei würde die Lohmann-Stiftung sie finanziell unterstützen, etwa in Form eines garantierten Honorars, aber auch organisatorisch durch die Mit-Anbahnung von Kontakten zu Veranstaltern, durch Werbung, durch die eventuelle Veröffentlichung von Mitschnitten der Konzerte auf der homepage der Lohmann-Stiftung. Ferner könnte die Stiftung an der Programmgestaltung mitwirken, bspw. bei einer Einführung in den Abend und einer Nachbesprechung des Konzerts, evtl. zusammen mit dem Publikum.

Voraussetzung für solche Aktivitäten der Lohmann-Stiftung wäre eine deutliche Verbesserung ihrer Finanzen. Dazu müssten neue Mitglieder gewonnen werden, müssten die bisherigen Mitglieder zur regelmäßigen Zahlung ihrer Beiträge veranlasst werden, und müssten Fördergelder öffentlicher Institutionen und privater Sponsoren eingeworben werden.

Es entwickelte sich eine lebhafte Diskussion, in der u. a. Bedenken geäußert werden, ob es richtig sei, die Tradition der Symposien aufzugeben. Erwidert wurde u.a., dass wesentliche Zwecke der bisherigen Symposien, nämlich insbesondere jungen Sängerinnen und Sängern und ihren Begleitern ein Podium zu verschaffen, und auch die fachliche Begleitung ihrer Auftritte in dem neuen Konzept mit enthalten sind.