Eine neue Reihe mit Lied-Aufnahmen hat begonnen - Beethoven

Nachdem der Adventskalender 2020 in knapper Zeit und zum Teil erheblicher Anspannung der Beteiligten erstellt und auf youtube online gegangen war, mussten der Vorstand und seine Helfer erst einmal eine Pause einlegen. Die ist nun vorbei, und vor wenigen Tagen haben wir mit einer neuen Reihe begonnen, mit einigen eigens für die Lohmann-Stiftung aufgenommen Liedern von Ludwig van Beethoven. Den Anfang haben bereits Marie Hänsel, Beethoven-Kammermusikpreisträgerin des „Debut“-Wettbewerbs, und ihre Begleiterin Elena Schoychet gemacht mit dem frühlingshaften Goethe-Lied "Mit einem gemalten Band".

Wir hoffen, in den nächsten weitere Wochen weitere neue Aufnahmen herausbringen zu können. Unser Ziel ist es, etwas anders als bei dem Adventskalender, mit einigen ausgewählten Aufnahmen auf die Fähigkeiten jüngerer Künstler hinzuweisen, auf dem Gebiet des Kunstliedes die großen Traditionen lebendig zu erhalten und frische, zeitgemäße Nuancen zu schaffen.

Da das Beethoven-Jahr ins laufende 2021 verlängert worden ist, halten wir uns einstweilen an diesen Komponisten! Bei ihm sind einige höchst originellle, lebendige Vertonungen, gerade auch von Texten J. W. von Goethes, zu finden - und große Herausforderungen vor allem an die Sänger.

Folgen Sie uns auf youtube, Facebook und Instagram, siehe die links weiter unten, und lassen Sie uns wissen, ob und wie unsere Präsentationen Ihnen gefallen oder auch weniger gefallen konnten!

Adventskalender 2020 in Liedern

advent calendar 1863407 1920

Seit dem ersten Dezember 2020 ist auf Youtube unser neuer Adventskalender 2020 in Liedern abrufbar. Jeden Tag erscheint ein neues Lied, bis am 24.12. abschließend „Ich steh' an deiner Krippen hier“ erklingt. Zahlreiche meist junge Sängerinnen und Sänger und ihre begleitenden Instrumentalisten haben in den vergangenen Wochen unentgeltlich viele schöne alte, wohl- und auch weniger bekannte Advents- und Weihnachtslieder aufgenommen,

Weiterlesen

Nachruf auf Roland Hermann

Anno Domini 1968 entsandte die BRD ein junges Solistenquartett - Roland Hermann, Hanno Blaschke, Ortrun Wenkel und die Schreiberin dieser Zeilen - als Botschafter der Musik nach Lateinamerika. Wir hatten die Ehre, das Hochamt des Eucharistischen Weltkongresses in der Kathedrale von Bogota musikalisch zu bereichern, und die wunderbare Aufgabe, fast allen süd- und mittelamerikanischen Hauptstädten - auch die Veranstaltungen rund um die Olympischen Spiele in Mexiko gehörten dazu - klingende Botschaften aus dem kulturell und wirtschaftlich wiedererstandenen Deutschland zu überbringen. Dass drei Sänger aus diesem Quartett den Namen Lohmann in ihrem künstlerischen Werdegang mitführten, hat wohl nicht unwesentlich dazu beitragen, dass der gute Zusammenklang der Stimmen sich von selbst einstellte und die gegenseitige Hochachtung ebenfalls. Wie verschieden unsere Karrieren sich auch gestaltet haben, unter dem Namen Lohmann haben wir uns immer wieder begegnen und miteinander arbeiten dürfen.

Roland Herrmann ist in diesem Monat von uns gegangen - er wird uns allen, seinen Kollegen, seinen Zuhörern, seinen Schülern und den Mitgliedern unserer Stiftung, deren erster Vorsitzender er gewesen ist, in lebendiger und lebenslanger Erinnerung bleiben.


Charlotte Lehmann
1. Vorsitzende der Lohmann-Stiftung für Liedgesang
im November 2020

Aktuelles

  • 1
  • 2
  • 3

Adresse

Lohmann-Stiftung für Liedgesang e.V.

Gellertstr. 55, 30175 Hannover

0511-852437

 

Schriftführung:

Christoph Klein

0231-79910857